Zinkdruckguss für Authentizität und Wertigkeit des Designs

Haptik ist ein Schlüsselreiz für den Verbraucher. Ob Metall echt ist, spürt man sofort: Fühlt es sich nicht kühl an, führt das zu Irritationen und die Enttäuschung ist groß, wenn sich der optische Eindruck später als Mogelpackung erweist. Beispielsweise wenn Kunststoff wie Metall aussieht – man aber beim Befühlen und Klopfen den Unterschied bemerkt. Mogelpackungen sind allerdings auch Metalle, die eine strukturierte Oberfläche suggerieren, die sich jedoch nicht erfühlen lässt, da hier eine glatte Schicht aufgebracht ist, die nur eine strukturierte Optik erzeugt. Das Gesamtbild passt dann nicht zum Gefühl von Wertigkeit, das sich aus Struktur, Temperatur und Ton zusammensetzt.

Aus dieser unterschwelligen Wirkung entsteht die Herausforderung, Produkte zu entwickeln, die die Stimmigkeit von Optik und Haptik erzeugen. Vorreiter ist hier die Automobilindustrie: Die Metalloptik ist im Automobildesign ein beliebtes Gestaltungsmittel, um markante Akzente zu setzen. Die Lösung sind Bedienelemente aus Zinkdruckguss, die durch ihre metallische Oberflächenstruktur überzeugen und sich auch spürbar kühler anfühlen. Dieser Effekt wird deshalb Cool Touch genannt – er unterstreicht die Authentizität und Wertigkeit des Designs. (Bildquelle Initiative Zink)


Google Analytics Opt-Out Cookie wurde erfolgreich gesetzt.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptiert