Zink im Automobilbau: ressourceneffizient und nachhaltig

Die Verlängerung der Lebensdauer von Stahl im Automobil durch einen optimalen Korrosionsschutz ist für sich genommen schon ein Indiz für einen effizienten und schonenden Umgang mit Klima und Ressourcen. Wichtig ist aber auch, dass die verwendeten Werkstoffe dann, wenn das Auto nach vielen Jahren verschrottet wird, wieder nutzbar gemacht werden. Für Zink gilt: Zink wird recycelt und erneut dem Werkstoffkreislauf zugeführt: Aus Zinkdruckgussteilen werden wieder Zinklegierungen. Verzinkter Stahl wird in der Stahlindustrie recycelt. Das anhaftende Zink wird dabei im Stahlwerksstaub angereichert und in der Zinkindustrie wieder zu Zink verarbeitet. Die auf diese Weise weitgehend geschlossenen Kreisläufe stehen für einen verantwortungsvollen Umgang mit Rohstoffen ganz im Sinn einer modernen Kreislaufwirtschaft.

Zink und Stahl werden recycelt und so immer wieder nutzbar gemacht. (Bildquelle Thaut Images/fotolia.com) 


Google Analytics Opt-Out Cookie wurde erfolgreich gesetzt.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptiert