Zink am Bau und in der Architektur ist selbstverständlich und schön

Als moderner und natürlicher Baustoff bietet Zink vielfältige Möglichkeiten – für Architekten, Handwerker und Eigenheimbesitzer.

Unbegrenzter Einsatz durch besondere Verarbeitungseigenschaften

Durch seine besonderen Verarbeitungseigenschaften ermöglicht Zinkblech einen nahezu unbegrenzten Einsatz. Angefangen bei Dachaccessoires wie Gauben, Ortgang- und Kaminbekleidungen über architektonische Finessen bis hin zur schlichten Eleganz moderner Dach- und Fassadengestaltung samt Dachentwässerung setzt Zink optische Akzente.

Auf der walzblanken Oberfläche von Zinkblech bildet sich eine fest haftende Schutzschicht aus Zinkoxid und basischem Zinkkarbonat (CO2). Durch die Schutzschichtbildung ändert sich das zunächst silbrig-blanke Äußere des Titanzinks in eine matte, graue Patina. Die Patina wächst schrittweise zu einer homogenen Oberfläche zusammen. Diese sehr dichte und bei Verletzung "selbstheilende" Schicht ergibt einen Langzeitschutz gegen Witterungseinflüsse.

Die Bildung der Patina erfordert je nach Einbausituation und Beaufschlagung mit Feuchte oder Niederschlag einen längeren oder kürzeren Zeitraum. Daher verändert sich die Oberflächenschicht von anfänglich walzblank hin zu einer regelmäßig blaugrauen Patina.

Wie lange dieser Zeitraum währt, kann nicht konkret bestimmt werden, da viele verschiedenartige Faktoren eine Rolle spielen. So können in senkrechter Einbausituation oder fehlender Beaufschlagung mit Niederschlag mehrere Jahre vergehen.

Schönheit ohne Wartezeit

Mit vorbewitterten Oberflächen können Farbnuancen, die im Laufe der Zeit durch die natürliche Patina entstehen, vorweggenommen werden, ohne die schützenden Eigenschaften zu beeinträchtigen. Dieses Argument ist bei Neubauten aber gerade auch bei einer Sanierung interessant, da das „neue Zink“ vom ersten Tag an hervorragend ins Gesamtbild passt.

Zinkblech hält … ein Leben lang

Im Baubereich wird Zinkblech als Legierung aus 99,995%igem Feinzink und geringen Mengen an Kupfer und Titan eingesetzt. Diese Zusätze verbessern die Materialeigenschaften beträchtlich. Die wichtigsten Vorteile sind Korrosionsbeständigkeit, Langlebigkeit und Verarbeitbarkeit. Zink rostet nicht, sondern schützt die Bausubstanz zuverlässig und dauerhaft.

50, 60 – ja sogar 100 Jahre und länger hält Zinkblech (mehr Informationen). Seit Generationen wird es daher als Baustoff eingesetzt und ist gleichzeitig fester Bestandteil moderner Architektur. Nahezu jedes Gebäude verfügt über Bauteile aus Zink. Ob auf dem Dach, an der Fassade, auf Mauern und Balkonen oder als Regenrinne und Fallrohr für die Dachentwässerung. 

(Bildquelle Rheinzink)


Zink ist Hingucker, Korrosionsschutz, Dachaccessoire, Fassadenschutz – ein Leben lang und länger. Das Schöne daran ist, dass der Hauseigentümer ohne Wartung und zusätzliche Kosten zusehen kann, wie sein Gebäude durch die natürlichen Eigenschaften dauerhaft vor Witterungseinflüssen geschützt ist.


Google Analytics Opt-Out Cookie wurde erfolgreich gesetzt.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptiert