Zink-Recycling

Heute ist es wichtiger denn je, dass ein Werkstoff recycelt werden kann und dass er auch tatsächlich recycelt wird. Zwar zählt Zink nicht zu den Stoffen, deren begrenzte Vorkommen eine langfristige Versorgung unsicher erscheinen lassen. Doch die großen Zinkvorkommen dieser Erde liegen überwiegend außerhalb von Europa. Recycling ist deshalb auch für den Werkstoff Zink und für die Europäische Zinkindustrie ein Schlüsselthema. Ein nachhaltiger Umgang mit Ressourcen ist das erklärte Ziel der Europäischen Union - und das gilt auch für Zink.  

Zink-Recycling: bewährter Baustein für Kreislaufwirtschaft

Zinkschrotte werden in Deutschland und in Europa nahezu vollständig gesammelt und recycelt. Das ist nicht neu - Zinkschrottrecycling hat in Deutschland eine lange Tradition, denn das Metall Zink hat einen hohen Wert. Logistik und Verfahren sind aufeinander eingespielt und Materialkreisläufe sind auf diese Weise seit Langem geschlossen. Je nach Anwendungsbereich liegen die Rücklaufquoten bei fast 100%. So leistet Zink mit seinen anwendungsspezifisch hohen Recyclingraten einen wichtigen Beitrag zu einer funktionierenden Kreislaufwirtschaft.

Zinkblech an Dach und Fasse hält bis zu hundert Jahre und länger. Wird das Haus aber schließlich abgerissen oder umgebaut, ist das Zink wieder ein wertvoller Rohstoff für die Zinkgewinnung. © Metallwerk Dinslaken

Verfahren für das Recycling von Zink

Recyclingmaterialien, also so genannte Sekundärrohstoffe, aus denen Zink recycelt wird, ergeben sich naturgemäß aus den Haupteinsatzbereichen des Werkstoffs. Je nachdem, ob Zink nach der Nutzungsphase als so genannter Altschrott aus den Bereichen verzinkter Stahl, Messing, Zinkblech oder Zinkguss wieder in den Wertstoffkreislauf zurückkommt, werden spezielle und erprobte Verfahren eingesetzt. Neuschrotte werden meist direkt in dem Unternehmen, in dem sie anfallen auch wieder verarbeitet.

Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl zinkhaltiger Reststoffe und Nebenprodukte aus anderen Industrien, deren Zinkinhalt in den Verfahren der Zinkindustrie wieder nutzbar gemacht wird (mehr Informationen).

Zink ist ein innovativer Werkstoff. Neue Einsatzbereiche für Zink beinhalten automatisch auch immer die Frage des zukünftigen Recyclings. So kann die Zinkrecyclingindustrie immer wieder mit Innovationen aufwarten - seien es ganz neue Recyclingverfahren oder wesentliche Verbesserungen bei bewährten. 

Google Analytics Opt-Out Cookie wurde erfolgreich gesetzt.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptiert