Donnerstag, den 14. April 2016

Fortbildungsworkshop der Initiative Zink

Kategorie: Initiative Zink, Bildung / Schule / Fortbildung

Welche Bedeutung hat das natürliche Element Zink für Mensch und Natur? Wo und wie wird es abgebaut und wofür kann man es nutzen? Welche Regelungen müssen speziell im Außenbereich beachtet werden?


Dr. Martin Wieske vermittelte den Workshop-Teilnehmern aktuelles Wissen über Zink und die gesetzlichen Rahmenbedingungen für dessen technische Anwendungen.

Diesen und vielen anderen Fragen sind die 26 Teilnehmer des Fortbildungsworkshops, den die Initiative Zink am 21. Januar in Dortmund für ihre Mitgliedsunternehmen angeboten hat, gemeinsam nachgegangen. Einer der Referenten: Dr. Martin Wieske, Experte der WirtschaftsVereinigung Metalle für Arbeits- und Gesundheitsschutz. Er vermittelte aktuelles Wissen über Zink und die gesetzlichen Rahmenbedingungen für dessen technische Anwendungen. 

Darüber hinaus haben sich die Workshop-Teilnehmer aus den Bereichen Bauzink, Stückverzinken, Zinkrecycling und Zinkverbindungen dazu ausgetauscht, zu welchen Themen Informationsbedarf bei Behörden, Abnehmern und Mitarbeitern der Unternehmen besteht. Neben dem reinen Know-how-Transfer wurde so das Netzwerk der Initiative Zink auf produktive und unterhaltsame Weise ausgebaut.

Kontakt:

Dr.-Ing. Sabina Grund

INITIATIVE ZINK im Netzwerk der WVMetalle

Am Bonneshof 5

40474 Düsseldorf

Fon: 0211 47 96 166

Fax: 0211 47 96 25 166

E-Mail: informationen@initiative-zink.de
Internet: www.zink.de


Google Analytics Opt-Out Cookie wurde erfolgreich gesetzt.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptiert