Montag, den 15. April 2019

Regenwassercheck ZINK

Kategorie: Innovationen, Bauwesen

Zink ist vielseitig, dauerhaft und ein nachhaltiges Baumaterial für Bedachungen, Fassaden und Dachentwässerungen. Darüber hinaus ist Zink ein Spurenelement für Mensch und Tier, für das umfassende Umwelt-Qualitätsstandards bestehen. Für Pflanzen ist Zink ein Spurennährstoff, der in der Landwirtschaft als Dünger eingesetzt wird. Für den Nachweis der Umweltverträglichkeit von Zink als zuverlässiger Werkstoff für Dach und Fassade ist es wichtig auf wissenschaftlich fundierte und glaubhafte Methoden zurückgreifen zu können. Diese Methodik muss zuverlässig Auskunft über umweltrelevante Einflüsse, die auf den Einsatz eines Materials, z. B. im ablaufenden Regenwasser von Bedachungen und Fassaden, zurückzuführen sind, geben.


Regenwasser-Check für Zinkdächer

Nur wenige objektbezogene Angaben sind erforderlich für einen Regenwasser-Check für Zinkdächer. Bildquelle: Initiative ZINK

Neues Berechnungsprogramm für Regenwasserqualität

Das Berechnungsprogramm „Regenwasser-Check – ZINK“ (Zn-RATE – Zinc Roof Assessment Tool for the Environment“) ist ein Programm für die Berechnung der Abschwemmraten von natürlichen Zinkflächen, die über viele Jahre wissenschaftlich erforscht worden sind. Das vom Umweltinstitut ARCHE-consult, B-Gent, entwickelte Programm gibt Auskunft über die Umweltwirkung dieser üblichen Abschwemmungen für den Boden und das Grundwasser. Der „Regenwassercheck-ZINK“ berechnet standort- und objektbezogen den natürlichen Abtrag von Zinkdachflächen, -fassaden und der Dachentwässerung. Das neue Online-Programm liefert gleichzeitig eine lokale Umweltbewertung auf der Basis der aktuellsten, nach EU-Umweltstandard ausgelegten, wissenschaftlichen Bewertungsmethoden. Dieses Bewertungsprogramm zeigt nachvollziehbar und transparent die Umweltwirkung von natürlichen Zinkabschwemmungen auf und unterstützt somit die Forderung einer ortsnahen Regenwasserbeseitigung und erbringt den Nachweis der schadlosen Versickerung von Regenwasser – objektbezogenes, wissenschaftlich, im Sinne eines Regenwasser-Qualitätsmanagements. Der rechnerische Nachweis ergibt in der Regel einen Zinkgehalt auf Trinkwasser-Nivau. 

Das Berechnungsprogramm ist ab sofort nutzbar unter: www.zn-rate.com/

Weitere Informationen finden Sie auch unter www.bauzink.de


INITIATIVE ZINK im Netzwerk der WVMetalle/GDB e.V.
Hansaallee 203, 40549 Düsseldorf

T: +49 211 941 906-75
F: +49 211 941 906-77

E-Mail: presse@zink.de
Internet: www.zink.de



Google Analytics Opt-Out Cookie wurde erfolgreich gesetzt.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptiert