Mit welchen Einträgen von Zink in die Umwelt ist zu rechnen?

Untersuchungen des Umweltbundesamts belegen, dass nur ein kleiner Teil der gesamten Einträge von Kupfer und Zink in die Umwelt auf Dachflächen zurückzuführen ist. Der Anteil, der in Böden gelangt, ist noch weitaus geringer. Auch hier müssen die natürlichen saisonalen Umwälzungsprozesse – zum Beispiel durch Laubabfall – in Betracht gezogen werden.


Google Analytics Opt-Out Cookie wurde erfolgreich gesetzt.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptiert