Ist Zinkmangel ein Problem?

Zinkmangel ist weltweit ein großes Problem.

In Gebieten der Erde, in denen auf zinkarmen Böden entsprechend zinkarme Nahrungsmittelpflanzen wachsen, beobachtet man Zinkmangelerkrankungen bei Menschen. Diese führen unter anderem zu einer deutlich höheren Kindersterblichkeit.

Die International Zinc Association (IZA) unterstützt zum Beispiel die Arbeit von UNICEF in Peru und Nepal mit der Initiative „Zinc Saves Kids“. Dabei werden Spenden gesammelt, die für Zink-Nahrungsmittelprogramme eingesetzt werden.

Gibt es auch in Deutschland Zinkmangel?

Eine ausgewogene Ernährung verhindert in Deutschland im Allgemeinen Zinkmangelerscheinungen.

Es gibt jedoch Risikogruppen für Zinkmangelerkrankungen wie zum Beispiel Senioren, Rekonvaleszente, Schwangere und Stillende sowie Leistungssportler. Auch Stress kann zu Zinkmangel führen.


Google Analytics Opt-Out Cookie wurde erfolgreich gesetzt.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptiert