Welche physikalischen Eigenschaften haben Zinkdruckgusslegierungen?

Es werden vorwiegend vier Zinkdruckgusslegierungen im Warmkammer-Druckgießverfahren verarbeitet. Diese sind in der europäischen Norm EN 12844 für Zinkgussstücke („Zink und Zinklegierungen – Gussstücke – Spezifikationen“) spezifiziert.

Die physikalischen Eigenschaften beinhalten die Leitfähigkeit für Wärme und Elektrizität, die Wärmeausdehnung, die Dichte, die Schmelztemperatur und die Wärmekapazität. Besonders die guten Schwingungseigenschaften von Zink und die Schallleitfähigkeit sind hervorzuheben. Daher werden Zinkdruckgussteile bevorzugt im Automobilbereich im Fahrgastraum eingesetzt. Diese Bauteile tragen dazu bei, ein angenehmes Fahrgeräusch zu vermitteln.

Physikalische Eigenschaften von Zinkdruckgusslegierungen (Quelle: IZA-Datensammlung)


Google Analytics Opt-Out Cookie wurde erfolgreich gesetzt.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Akzeptiert